News-Archiv 2014

Home » News / Fotos » News-Archiv 2014
[us_separator size=“small“]

newsJahresrückblick 2014

[us_separator show_line=“1″ line_width=“default“]

Ostbevern (D), 26. bis 27.12.2013

Nach Langen Überlegungen, was wir und wie wir den neuen Hell Fire machen, entschieden wir uns vorerst mal einen Besuch ( 26.12. + 27.12.2013) beim Hot Head Team in Ostbevern (D) zu machen,um zu gustieren bzw. schon mal den Preis verhandeln.
Schon nach einigen Stunden war uns klar, der Hot Head wird bald in Andrea`s Besitz übergehen. Fotos dazu
Zwar war er noch total zerlegt, aber bis 25. Jänner 2014 sollte er wieder zusammen sein, denn da fand das Indoor Pulling in Zwolle (NL) statt.
Nach der Absprache vom Hot Head Team, entschieden sie, es sollte gleich Andrea fahren.
Mit ziemlicher Anspannung und Nervosität fuhren wir, am 24.1.2014, natürlich gleich mit dem Anhänger, wieder nach Ostbevern, wo wir beim restlichen Zusammenbau und beim Aufpolieren dabei sein durften. Am nächsten Tag, 25.1.2014, machten wir uns dann auf die Weiterreise nach Zwolle.
Dann ging alles ziemlich schnell, raus zum Warm Up, weiter auf die Waage, dann zum Vorstartbereich. Ist das nicht geil, neben Lambada, The Riddle, usw. zu stehen…………..
Dann als zweiter Starter waren wir drann, das erste Mal berhaupt selbst zum Schlitten fahren, und dann ging`s los. 43.08m, für den Anfang nicht so schlecht (eigentlich mit nur einem Viertel Gas). Naja, das war`s. Fotos dazu

2013_HellFirezerlegenMit dem Hot Head im Gepäck, machten wir uns, am 26.1.2014, auf die Heimreise.
2 Tage später erhielten wir die Einladung zum Indoor Pulling in Riesa (D) für 06.04.2014.
Wir haben uns sofort entschieden da hin zu fahren und teil zu nehmen.
Dann begonnen wir damit, den Tractor ein neues Design zu verpassen.
Die Bremspedale und der Gasgriff mussten auch umgebaut werden. Fotos dazu

[us_separator size=“small“]

Riesa (D), 06.04.2014

Am 5.4.2014 machten wir uns auf die Reise nach Riesa. Einmal Übernachten und der Tag des ersten Pulls mit unserem HELL FIRE STAGE II war da.
Beim Warm Up lief alles gut, dann der erste Pull, Andrea fuhr vor dem Bremswagen, die Kette wurde eingehakt.
Andrea schob den Gashebel nach vorne, die Räder begonnen zu drehen, jedoch nach ca. 7m war kein Vortrieb mehr.
Nach der ersten Diagnose vermuteten wir, dass nur der Gang rausgesprungen ist.
Also nochmal ran für den 2. Vorlauf.
Der 2. Versuch brachte kein Glück, der Motor lief nicht richtig und wieder kein Vortrieb.
Im Fahrerlager begannen wir die Ursache zu suchen und haben sie dann auch gefunden. Die 6 Bolzen die den Kupplungsschwung an der Kurbelwelle festhalten waren allesamt abgerissen.
Also machten wir uns auf die Heimreise mit dem Gedanken an die Stunden die wir wieder in der Werkstatt verbringen werden. Fotos dazu

 

Am 1.Juni 2014 waren wir in Unterweitersdorf bei einem Oldtimertraktor Treffen eingeladen.

Die Besucher waren wieder mal total begeistert. Fotos dazu

[us_separator size=“small“]

fiumeFiume Veneto (Italien), 28.06.2014

Endlich ist es soweit, auf geht’s nach Fiume Veneto, zur 1. Nachtveranstaltung der Saison 2014. Wetter heiß, wie es in Italien halt so ist.
Die Zeit verging im nu und es wird 18:00 Uhr, die Veranstaltung beginnt.
So, jetzt ist Rattle Snake an der Reihe.
Nach einem tollen Start kam Rattle Snake leider nach 9,41 m zum stehen, weil er keinen Vortrieb mehr hatte. Technischer Defekt (Antriebswelle gerissen)!
Als Black Devil an den Start kam, war es schon etwas dunkler. Weil die Bahn sehr weich war, schaffte Gusi nur 17,52 m. Es wurde dann am Bremswagen eine andere Einstellung gewählt.
Es war dann schon sehr viel besser und er erreichte eine Weite von 67,09 m. Platz 5!
Es ist schon finster als Hell Fire Stage II an den Start kam. Bei nicht einmal Vollgas erreichte Andrea Platz 2 mit einer Weite von 82,85 m und das obwohl der Reverser zu Bruch ging. Was für ein Mega Tractor!Fotos dazu

[us_separator size=“small“]

croceCervarese St. Croce (Italien),19.07.2014

Nach einer 3- wöchigen Pause geht’s wieder weiter nach Italien.
Cervarese St. Croce, noch ein Stückchen weiter als das 1. Mal.
Nach einen tollen Start erreichte Rattle Snake einen astreinen FULL PULL.
Es war wieder mal ein schönes Gefühl, das Ziel zu erreichen, aber im Stechen reichte es wieder mal nicht für einen Stockerlplatz.
Beim Black Devil liefen die Motoren im Vorstartbereich noch reibungslos.
Als er am Start bereit war, versagte der obere Motor. ( wieder mal die Benzinpumpe)
Es ist sehr, sehr schade, wenn man so weit anreist und dann gibt’s ein technisches Gebrechen.
Hell Fire Stage II am Start. Alle sind gespannt wie es Andrea heute meistern wird.
Beim 1. Lauf sah es sehr gut aus, sie erreichte eine Weite von 92,50 m.
Beim 2. Lauf, Wahnsinn, gab sie Vollgas und erreichte ihren 1. FULL PULL mit Hell Fire Stage II.
Na das ist ein geiles Feeling. Andrea wurde vom Publikum sehr gefeiert.
Im Stechen konnte sie keine messbare Weite mehr erreichen, weil der Motor kein Methanol mehr bekam.
Wie sich später herausstellte, hatten wir einen kapitalen Motorschaden zu beklagen. Fotos dazu

[us_separator size=“small“]

Klopeinersee, 03.08.2014

Nach einer 2- wöchigen Pause ging es ab zum Klopeinersee. Es war sehr heiß, wie wir es schon von Italien gewohnt waren.
Da ja, wie schon erwähnt, Hell Fire Stage II einen kapitalen Motorschaden hat, und der nicht innerhalb von 2 Wochen zu bewältigen ist, nahm er bei dieser Veranstaltung nicht teil.
Am Samstag durften die Gardenpuller einen Showpull fahren “Cool“.
Am Sonntag ging es dann richtig los.
Der Start von Rattle Snake war nicht so schlecht.
Eine Weite von 59,57m kurz vorm Full Pull.
Es ging sich auch beim 2. Lauf gerade nicht aus.
Aber Black Devil war mit dabei, und erreichte in der 3,5 t Klasse trotz den schwierigen Bahnverhältnissen eine Weite von 70,59 m.
Beim 2. Lauf erreichte er eine Weite von 60,60 m.
Nichts desto trotz, einen 3. Platz in der Tageswertung.

In der 4,5 t Klasse konnten wir nicht mehr antreten, da die Motoren ziemlich heiß waren, und nur wenig Zeit blieb, um abzukühlen.

Fotos dazu

[us_separator size=“small“]

Gardenpulling mit Ladies Cup in Kalkgrub/ NÖ am 24.08.2014

Auf geht’s zur letzten Veranstaltung der Saison 2014.Aus reinem Interesse wurde an Rattle Snake ein Fahrerwechsel vorgenommen.
Peter Gusenbauer am Start mit Rattle Snake.Schau an „FULL PULL“! beim 1. Lauf. Im Stechen erreichte er eine Weite von 41,44 m.
Das 1. Mal gab es auch einen Ladiescup in Österreich beim Gardenpulling.
Es war schon sehr aufregend, wenn bei einer Veranstaltung nur Ladies am Start sind, und einige davor noch nie gefahren sind.
Petra fuhr mit Rattle Snake beim 1. Lauf ebenfalls einen FULL PULL.
Im Stechen erreichte sie eine Weite von 41,74 m.
Es war eine tolle Veranstaltung, die Spaß machte.
Fotos dazu
Ergebnisse zur Österreichischen Meisterschaft
Rattle Snake Platz 11
Hell Fire Stage II Platz 3
Black Devil Platz 3

 

Die Saison ist aber für uns noch nicht zu Ende, den an 3 Ausstellungen werden wir noch publik sein. Am 14.09.2014 waren wir beim 1. Oldtimertraktortreffen von TOK Gutau (www.tok-gutau.at) mit Black Devil eingeladen um auszustellen.
Dieses mal spielte auch das Wetter so halbwegs mit. Denn der erste Termin wurde wegen Schlechtwetter abgesagt.
Die Leute rundherum waren sehr begeistert, so das wir den Black Devil ein zweites mal angestartet haben.

Fotos dazu
Eine Woche später, 21.09.2014, fand bei unseren Nachbarn, Mostschänke Grüner (www.mostschänke.at), das alljährliche Hoffest statt.
Hier durften wir bereits zum 2. Mal Black Devil und Rattle Snake ausstellen.
Das Wetter war mal Sonnenschein mal Regen. Gusi konnte aufgrund einer Grippe leider nicht dabei sein, somit saß Peter beim Starten oben. Auch hier war wieder ziemlich eine große Begeisterung von den Besuchern vorhanden.  Fotos dazu
Eine Woche darauf, 27.09.2014 fand unsere Pullerparty/Saisonabschlussfeier bei uns in der Garage statt.
Es ist einfach mal gemütlich, ohne Stress mit allen Helfern rund um das GPT zusammen zu sitzen und das eine oder andere Bier zu trinken.
Bekocht wurden wir dieses mal von der Mostschänke Grüner. Fotos dazu
An dieser Stelle nachmals DANKE, an unsere Helfer, Sponsoren und Unterstützer.

Am 12.10.2015 wurden wir vom MSC Schenkenfelden bzw. Arnold Tonninger mit Black Devil eingeladen, um beim Autocross in Reichenthal auszustellen.
Das Team Bastard war auch vertreten mit Bastard und Rubberduck.
Dieses mal fehlte leider Andrea, denn die kämpfte mit einem Gehörsturz.
Es war wieder einmal ziemlich viel Spaß und das Interesse der Besucher war auch groß.
Fotos dazu

Dies war der letzte Auftritt für 2014, auf in die Garage zum servicieren von Black Devil und Rattle Snake.
Bei Hell Fire ist es eine ziemliche Großbaustelle, die Büchsen müssen auch neu gebohrt werden, die Kolben, Pleuel, Ventile usw. müßen auch neu angeschafft werden.
So, das war`s jetzt von der Saison 2014, auf in die Garage um alles zu schaffen.
2015 steht vor der Tür und wir freuen uns schon wieder auf viele „FULL PULL`s“.